Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Was machen Kaufleute für Büromanagement?

Durch die Neuordnung der Büroberufe existiert seit 2014 der Beruf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement.

Quelle: www.ihk-koeln.de

Kaufleute für Büromanagement sind in Unternehmen unterschiedlicher Größe im Handwerk, in der Industrie, im Handel, im weiteren Dienstleistungssektor bzw. im Öffentlichen Dienst tätig. Sie unterstützen betriebliche Prozesse und bearbeiten daraus entstehende Fachaufgaben. Sie führen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten aus. Am Rechner erledigen sie den Schriftverkehr und erstellen Statistiken und Dateien. Weiterhin führen sie Terminkalender sowie Urlaubslisten und bereiten Reisen und Besprechungen vor. Auch die Bearbeitung des Postein- und -ausgangs, die Kundenbetreuung und Bereiche der Personalverwaltung fallen in ihren Aufgabenbereich. 

Ferner sind sie mit Aufgaben des Rechnungswesens betraut, sie kontrollieren z.B. Rechnungen und begleichen diese. Darüber hinaus buchen sie Kontierungsfälle aller Art oder führen Kostenrechnungen durch. Außerdem assistieren sie bei Verkaufsgesprächen, Tagungen und Seminaren.

Die zuständigen Stellen sind die Industrie- und Handelskammer (IHK), die Handwerkskammer (HWK) und für die Ausbildung im Öffentlichen Dienst die Bayerische Verwaltungsschule (BVS).