Schülermitverantwortung und -vertretung

Schülermitverantwortung und Schülervertretung erfolgt an der Ludwig-Erhard-Schule zwischen Tagessprechern, Schülersprechern und Verbindungslehrer mit der Schulleitung. 
 
Ziel: Leben und Unterricht in der Schule mitgestalten 
 
Aufgaben SMV:

  • Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen
  • Übernahme von Ordnungsaufgaben
  • Wahrnehmung schulischer Interessen der Schüler
  • Mithilfe bei der Lösung von Konfliktfällen

Rechte SMV:

  • Informationsrecht: In allen SMV-betreffenden Angelegenheiten durch die Schule.
  • Anhörungs- und Vorschlagsrecht: Übermittlung von Wünschen und Anregungen der Schüler an Lehrkräfte, den Leiter der Schule und den Elternbeirat.
  • Vermittlungsrecht: Auf Antrag der betroffenen Schüler ihre Hilfe und Vermittlung einzusetzen, wenn diese glauben, es sei ihnen Unrecht geschehen.
  • Beschwerderecht: Beschwerden allgemeiner Art bei Lehrkräften, beim Leiter der Schule und im Schulforum vorzubringen.
  • Bei der Aufstellung und Durchführung der Hausordnung, der Organisation und Betreuung von besonderen Veranstaltungen und im Schulforum mitzuwirken.
  • Zur Gestaltung von Kursen und Schulveranstaltungen und im Rahmen der Lehrpläne zum Unterricht Anregungen zu geben und Vorschläge zu unterbreiten.

Die Tagessprecher können für jeweils ein Schuljahr eine Verbindungslehrkraft wählen.​